09.04.2021

Informationen zum Tierbestand

Header.jpg

Liebe Tierfreunde,

 

wir möchten Euch gerne mal ein paar Hintergrundinformationen zu unserem Tierheimalltag und dem Tierbestand geben.

 

In letzter Zeit haben wir vermehrt Anfragen nach freien Abgabe-Plätzen, da viele Tiere unüberlegt angeschafft wurden und nun wieder weg sollen - weil doch die Zeit fehlt, der Arbeitsaufwand höher als erwartet ist, die Tierhaltung mehr Geld abverlangt als gedacht oder die Tiere (chronisch) krank sind. Züchter und Händler nehmen die Tiere nicht zurück, besonders kranke oder verhaltensauffällige Tiere lassen sich auch nicht weiterverkaufen und so sollen die Tiere dann eben ins Tierheim.

Sofern wir freie Kapazitäten haben nehmen wir diese auch selbstverständlich auf, schließlich fühlen wir uns als Tierschutzverein für diese nicht mehr gewollten oder bereits allein gelassenen Tiere verantwortlich.

Aber: wir müssen auch entsprechende Kapazitäten dafür frei haben, denn schließlich handelt es sich nicht um irgendeine Lagerware, sondern Lebewesen die sich nicht unbegrenzt stapeln lassen!

Nach entsprechenden Absagen hagelte es neben Unverständnis auch Kritik, dass doch nur so wenig Tiere auf unserer Homepage seien und wir deshalb ja gar nicht voll belegt sein könnten.

Liebe Tierfreunde, ja, tatsächlich haben wir immer nur vergleichsweise wenige Tiere auf unserer Homepage eingestellt, dies liegt aber nicht an einem generell geringen Bestand, sondern daran, dass wir auf unserer Homepage natürlich nur die Tiere vorstellen können, die bereits (oder überhaupt) zur Vermittlung frei gegeben sind.

Neben diesen Vermittlungstieren haben wir noch etliche Tiere zu betreuen, die sich z.B. aktuell noch in medizinischer Behandlung befinden. Diese Tiere werden erst vorgestellt, wenn sie vollständig genesen bzw. medikamentös so gut eingestellt sind, dass sie in ein neues Zuhause ziehen dürfen. Schließlich wollen wir das Beste für das Tier und die neuen Halter. Wir spielen mit offenen Karten und verkaufen nicht auf Teufel komm raus. Von daher beschönigen wir auch nichts in den Vermittlungsgesprächen oder unseren Online-Steckbriefen – damit wäre niemandem geholfen.

Des Weiteren haben wir einen recht großen Bestand an amtlich sichergestellten Tieren. Da diese alle noch einen Besitzer haben und hier erst eine Amtsperson entscheiden muss, ob diese Tiere wieder zu ihren Haltern zurück gehen oder die Tiere ganz eingezogen werden, können wir all diese Tiere selbstverständlich auch nicht auf der Homepage präsentieren – sie werden hier lediglich betreut, sind aber (noch) nicht zu vermitteln. Trotzdem belegen sie einen Platz.

Nicht zu vergessen die vielen verletzten Wildtiere und verwilderten Katzen, die wir medizinisch versorgen und gesund pflegen.

Wir bitten Euch daher um Verständnis, wenn Ihr einmal die Aussage bekommt, dass unsere Kapazitäten voll erschöpft sind und wir keine weiteren Tiere aufnehmen können, obwohl kaum Tiere auf der Homepage vorgestellt werden.

Gleiches gilt im Übrigen auch, wenn wir Euch vielleicht mitteilen, dass wir aktuell bspw. keine kleinen Hunde zu vermitteln haben, obwohl vielleicht welche auf unserer Auslaufwiese herumgetobt sind. Diese Hunde sind dann ggf. auch lediglich sichergestellte und von uns betreute Tiere, die wir Euch aber gar nicht vorstellen dürfen.

Wir hoffen, dass wir hiermit das ein oder andere Missverständnis ausräumen konnten. Wenn Ihr einmal Fragen, auch zum Organisatorischen, habt, dann sprecht uns bitte einfach an – wir klären gerne über unseren Arbeitsalltag auf.